Single Blog Title

This is a single blog caption

Vorbericht zum 5. Spieltag gegen Germania Halberstadt (Sa, 25.08., 13.30 Uhr, ADLERSHOF!)

Unser nächstes Heimspiel am 25. August (Sa) ist mal wieder so etwas wie ein echtes Heimspiel. Es findet nur wenige Kilometer von Altglienicke entfernt in Adlershof statt. Was ist zur Begegnung gegen Germania Halberstadt vorab zu sagen?

Am 5. Spieltag empfängt unsere VSG Altglienicke am Sonnabend, den 25. August 2018, um 13.30 Uhr, den VfB Germania Halberstadt. Da der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark anderweitig belegt ist, dürfen wir als Ausnahmeregelung auf die Fritz-Lesch-Sportanlage Adlershof in der Dörofeldstraße 89 ausweichen.

Der VfB Germania Halberstadt war in der vergangenen Saison Mitaufsteiger und erreichte einen respektablen 7.Platz. Und das obwohl die Männer aus der 44.000 Einwohner-Kreisstadt des Harzes ihren Aufstieg nur dem Umstand verdankten, dass sie als Tabellenzweiter nach erfogreicher Relegation gegen Optik Rathenow zusätzlich aufsteigen konnten, weil sich mit dem FC Schönberg und RB Leipzig II zwei Vereine freiwillig aus der Regionalliga zurückzogen.

Damit korrigierten die Halberstädter, dass man 2016 nach fünf Jahren Regionalliga wieder abgestiegen war. Zu DDR-Zeiten pendelte der Klub zumeist unter dem Namen BSG Lokomotive Halberstadt zwischen zweitklassiger DDR-Liga und drittklassiger Bezirksliga Magdeburg.

Mit der Deutschen Einheit ging es in die Verbandsliga. Dann kam der Tiefpunkt der Vereinsgeschichte mit der Zeit von 1992 bis 2000 in der Landesliga. Schließlich ging es mit dem neuen Jahrtausend wieder bergauf. 2003 war erstmals die NOFV-Oberliga erreicht, acht Jahre später die Regionalliga.

Gegen die Halberstädter gab es bislang nur die zwei Spiele aus der Vorsaison mit einer Bilanz, die es gegen den aktuell Tabellenvierzehnten zu verbessern gilt. Das Heimspiel vor genau einem Jahr ging durch ein frühes Tor mit 0:1 verloren, das Rückspiel im Februar durch zwei späte Tore mit 0:2.

Die Mannschaft erlebte im Sommer trotz ihrer erfolgreichen Platzierung als Aufsteiger einen größeren Umbruch. Ganze 15 Spieler gingen, einer davon war der jetzt bei uns spielende Hasan Pepic. Dafür kamen 14 neue mit Dennis Rothenstein (Waldhof Mannheim), Stephane Dieupeugbeu (TSC Vahdet Braunschweig), Jonas Vetterlein (Dynamo Dresden), Dean Justin Müller (1. FC Magdeburg), Stefan Korsch (1. FC Magdeburg), Jan Hübner (1. FC Magdeburg), Hendrik Kuhnhold (1. FC Magdeburg), Lucas Surek (1. FC Köln II), Nedim Pepic (vereinslos, zuletzt Hessen Kassel), Till Brinkmann (SC Paderborn II), Alexander Schmitt (TeBe), Hans Oeftger (RW Erfurt), Leon Heynke (1. FC Magdeburg) und Niclas Eheleben (Ummendorfer SV). Von daher gilt es erst einmal diese zu einem neuen Team zu formen.

Der Saisonauftakt zuhause gegen den SV Babelsberg 03 ging mit 1:2 verloren. Dann folgte als bisher einziger Saisonsieg ein 5:0 beim BFC Dynamo. Gegen Rot-Weiß Erfurt gab es danach eine 0:1 -Niederlage und zuletzt ein 0:2 beim VfB Auerbach.

Der Eintritt beim Spiel beträgt (inclusive Stadion-Echo) 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, VSG-Mitglieder 5 Euro.

Joachim Schmidt

Leave a Reply