Single Blog Title

This is a single blog caption

Vorbericht zum 14. Spieltag beim SV Babelsberg 03 (Fr, 26.10., 19.00 Uhr)

Am 26. Oktober (Fr) steht ein Berlin-Brandenburg-Derby in unserer Nachbarstadt Potsdam an. Dazu wollen wir hier wieder einige Informationen vorab zum Spiel beim SV Babelsberg 03 liefern.

Zum 14. Spieltag der Regionalliga Nordost fährt unsere VSG Altglienicke schon am Freitag, den 26. Oktober 2018, zum SV Babelsberg 03. Das Flutlicht-Spiel beginnt um 19.00 Uhr im kurz „Karli“ genannten Karl-Liebknecht-Stadion (Karl-Liebknecht-Str. 90). Der Eingang für die Gästefans befindet sich am Tor 3 in der Allee nach Glienicke.

Es handelt sich in Babelsberg um ein reines Fußballstadion mit 11.000 Plätzen, welches seine Wurzeln im 1924 vom SV Concordia Nowawes 06 errichteten „Stadion an der Priesterstraße“ hat. Nach 1945 wurde das Stadion erweitert und Heimstätte der BSG Rotation Babelsberg. Ab den 60er Jahren spielte die dann sportlich erfolgreichere BSG Motor Babelsberg dort, meist zwischen DDR-Liga und drittklassiger Bezirksliga pendelnd. Motor Babelsberg nahm 1991 seinen alten Namen SV Babelsberg 03 wieder an.

Fortan ging es aufwärts. Nach dem Erreichen der Verbandsliga 1993 folgte 1996 die NOFV-Oberliga. Ein Jahr später Aufstieg in die Regionalliga. 2001 gab es dann den größten Erfolg der Vereinsgeschichte, als die Babelsberger zusammen mit dem 1. FC Union in die 2. Bundesliga aufstiegen. Doch nach gutem Start wurde man Tabellenletzter, verschuldete sich so stark dass man über eine Insolvenz sich ein Jahr darauf in der Oberliga wiederfand. Nach vier Jahren gelang 2007 die Rückkehr in die Regionalliga und von 2010 bis 2013 für die „03er“ rauf in die 3. Liga, doch da das Geld für neue Spieler stets zu knapp war, ging es wieder eine Klasse runter. Nach zwei Mittelfeldplätzen gab es in der Regionalliga in den letzten drei Jahren einen Aufwärtstrend mit 5. und 6. Plätzen.

An Punktspielen zwischen der VSG Altglienicke und dem SV Babelsberg gab es in der Nachkriegszeit nur die beiden aus der vergangenen Saison. Im September 2017 auswärts wie auch im April 2018 gab es jeweils ein 1:1-Unentschieden. Damit sind wir gegen die Babelsberger bisher ungeschlagen, aber auch ohne Sieg.

Für die aktuelle Saison gab es Kader der „03er“ ganze acht Spielerwechsel. Mit derzeit Platz 9 ist sicherlich noch Verbesserungspotential. Dabei verlief der Saisonstart bis zum 6. Spieltag bis auf eine Niederlage gegen Tabellenführer Chemnitzer FC recht gut ohne jegliche Niederlage. Zuletzt gab es ein 0:1 bei Union Fürstenwalde. Davor wurde gegen den Bischofswerdaer FV 1:0 gewonnen, beim FC Viktoria 89 Berlin 0:1 verloren wie auch zuvor 1:4 gegen den ZFC Meuselwitz. Dem ging ein 1:1 beim FC Oberlausitz Neugersdorf voraus. Im Landespokal musste man bereits in der 2. Runde mit einem 2:3 zuhause gegen Union Fürstenwalde die Segel streichen. Die VSG Altglienicke will nach zwei Pleiten und zuletzt den 4:2-Sieg gegen Lok Leipzig unbedingt auch in Babelsberg punkten.

Der Eintrittspreis kostet in den Gästeblöcken I und J 9 bzw. 12 Euro für Vollzahler und 6 bzw. 10 Euro ermäßigt. Die Kassen öffnen eine Stunde vor Spielbeginn. Es gibt einen Online-Ticket-Vorverkauf auf der Internetseite der Babelsberger (www.babelsberg03.de).

Da die Babelsberger zu den zuschauerreichsten Klubs der Regionalliga Nordost gehören, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung. Das Stadion ist über den S-Bahnhof Babelsberg und zehn Minuten Fußweg auch mit dem ÖPNV gut erreichbar.

Joachim Schmidt

Leave a Reply