Single Blog Title

This is a single blog caption

Remis zum Auftakt – 1:1 gegen VfB Auerbach

Zum Regionalliga-Auftakt konnte unsere VSG Altglienicke zwar kurz vor der Pause durch Caner Özcin in Führung gehen, musste dann aber zu Beginn der zweiten Hälfte den Ausgleich hinnehmen. Am Ende blieb es bei einem Remis vor 307 Zuschauern im Jahn-Sportpark.

Das erste Regionalliga-Spiel in der Geschichte der VSG Altglienicke endete gegen den VfB Auerbach mit 1:1 (1:0).

Die VSG verzeichnete in den ersten 45 Minuten mehr Spielanteile als die Gäste aus dem Vogtland. In der 17. Minute zappelte der Ball zum erstem Mal im Netz von Auerbach, doch das Tor wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. In der 25. Minute wurde es wieder gefährlich für Auerbach, doch der Schiedsrichter pfiff das Tor nacheinem Foul des Angreifers der VSG Altglienicke an einem Verteidiger zurück.

In der 43. Minute war es dann aber soweit: Das erste Tor für die VSG Altglienicke in der neuen Liga konnte bejubelt werden. Torschütze war Caner Özcin,der nach einer Flanke trocken mit einem Schuss ins lange Eck abschloss. Mit dieser verdienten Führung ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt kam Auerbach besser ins Spiel und konnte sich Feldvorteile erarbeiten. 53 Minuten waren gespielt, als Marc Philipp Zimmermann nach Vorarbeit von Marcel Schlosser den VfB mit dem Ausgleich belohnte. In den verbleibenden Minuten konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften eine weitere Großchance erarbeiten, so dass es am Ende bei einem verdienten Unentschieden blieb.

VSG-Coach Miroslav Jagatic: „Endlich durften wir unser erstes Regionalliga-Spiel bestreiten. Mit dem Remis können wir zufrieden sein. Wir haben gesehen, dass in dieser Liga sehr viel über die Physis geht. Wir werden das Spiel nun schnell analysieren und am Mittwoch versuchen direkt die nächsten Punkte zu holen.“

Joachim Schmidt


Tore:
1:0 Özcin (43.); 1:1 Zimmermann (53.)

Aufstellung:  Rickert – Pütt, Stüwe, Brehmer, Kahlert – Fritsche, Antunovic (82. Müller), Mattuschka, Preiß – Stephan (71. Kroll), Özcin (60. Mrkaljevic)

 

Leave a Reply