Single Blog Title

This is a single blog caption

A-Jugend gewinnt beim TSV Rudow mit 2:0

A-Jugend gewinnt beim TSV Rudow und schließt zur Tabellenspitze auf

Mit gemischten Gefühlen ist unser A-Jugendteam zum Nachbarschaftsduell gegen TSV Rudow gefahren. Einerseits wegen des beeindruckenden Saisonverlaufes unseres Gegners und anderseits den verletzungsbedingten Ausfall unseres Innenverteidiger Carl Albrecht sowie einer schulischen Abwesenheit von Jason Peikow. Daher musste das Team wiederholt auf einigen Positionen umgestellt werden. Außerdem kommt noch mit hinzu, dass aus der Verletzung wiederkehrende Spieler wie Marcel Schmelter, Marvin Mewes und Leo Kuhles noch nicht ihren Leistungsrückstand aufholen konnten und es für Sie eine besondere Herausforderung ist.
Umso mehr muss man der Mannschaft ein Kompliment aussprechen, mit welcher Leidenschaft und Disziplin sie den Gegner spielerisch beherrschte. Die neue Innenverteidigung mit Marvin Mewes und Leo Kuhles stand sehr sicher und war jederzeit für die Spielverlagerung präsent, sodass wir einen hohen Ballbesitzanteil verbuchen konnten. Im zentralen Mittelfeld wirbelte erstmals das Duo Elias Kunze und Tom Erlemann. Beide versuchten als Bindeglied zur Offensive unser Spiel oft über die Außenpositionen zu beleben. Das ist auch im Ansatz gelungen jedoch sind zwingende Chancen daraus nur ansatzweise entstanden. Die beste Möglichkeit in der 1. Spielhälfte hatte Niclas Neuke, der erstmalig als Sturmspitze auflief und sich auf halblinker Position mit seiner Schnelligkeit an seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und beim Abschluss am Rudower Torhüter Jeremy Fraundorf scheiterte. Somit ging es mit einen 0:0 in die Pause.
Im 2. Durchgang versuchte der TSV Rudow etwas mehr aus seiner tiefen Ordnung herauszukommen und setzte mit seinen offensiven Kräften unser Aufbauspiel unter Druck. Auch für diese Phase hatte das Team die richtige Antwort parat und spielte schneller im Aufbauspiel mit tiefen Bällen auf den in der 2. Halbzeit im rechten Mittelfeld für Philipp Schröder kommenden Andreas Schulz. Hieraus ergaben sich viele Angriffsspielzüge und Einzelaktionen welche zu guten Möglichkeiten führten. Leider fehlte es an das Konsequente ausnutzen dieser Chancen bzw. fehlte das nötige Quäntchen Glück, wobei der Rudower Schlussmann weiterhin seinen Anteil an der Vereitelung unser Möglichkeiten hatte.
Jedoch blieb der Rudower Schlussmann in der 77.Spielminute bei einem Distanzhammer aus 25 Meter von Marc Lehmann regungslos und konnte nur zuschauen, wie der Ball vom linken Innenpfosten am rechten Pfosten ins ausrollte. Aber das Team suchte weiterhin nach Möglichkeiten zur Chancenherstellung. So war es Andreas Schulz, der in der 80. Spielminute einen von Marvin Mewes geschlagenen Eckball am langen Pfosten freistehend am Tor vorbei setzte. In der 82. Minute war es endlich soweit. Nach einem erneuten Angriff über die rechte Seite konnte die gegnerische Abwehr die Spielsituation nicht deutlich in den Griff bekommen, sodass erneut Marc Lehmann im Strafraum frei zum Abschluss kommen und diesmal den Ball im Tor unterbringen konnte. Die mittlerweile hochverdiente Führung musste jetzt über die Zeit gebracht werden.
Natürlich versuchte Rudow jetzt alles und verstärkte die Offensive wobei unser Team nochmal alle Hände voll zu tun bekam. Aber auch bei allem Stress fand die Mannschaft die passende Antwort. In der 90. Spielminute wurde ein Konter mustergültig durch Niclas Neuke ausgespielt, in dem er den überlaufenden David Smolinski auf halblinker Position auf die Reise schickte und dieser überlegt mit einem Lupfer den Rudower Schlussmann keine Chance ließ und das beruhigende 2:0 für unser Team bescherte.
Der 3. Sieg bei einem guten Torverhältnis von 12:7 stehen wir derzeitig auf Rang 5 und haben nur einen Zweipunkteabstand zu einem Aufstiegsplatz.
Weiter so Jungs und dran bleiben !

Leave a Reply